Übersicht Schulungen

Wir haben zahlreiche wichtige Simulationsmöglichkeiten, die es bei Simcenter gibt, in Schulungen verpackt. Beim Umfang haben wir uns meist an den jeweiligen Lizenzpaketen orientiert. Sicherlich ist die Auswahl der richtigen Schulung für Sie nicht ganz einfach. Deswegen, rufen Sie einfach an, um zu besprechen welche Schulung die richtige für Sie ist. Es folgt eine strukturierte Auflistung der bei uns angebotenen Schulungen. Selektieren Sie einen Link, so erscheint die detaillierte Beschreibung.

Nach Auswahl eines Links folgt unten die detaillierte Schulungsbeschreibung.

4.3 Mechatronics Concept Designer

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dauer

2 Tage

Beschreibung

Das Modul Mechatronics Concept Designer (MCD) erlaubt dem Anwender komplexe Bewegung von elektromechanischen Systemen interaktiv zu simulieren.

Es wurde entwickelt, um von der frühen Produktentstehungsphase an die Konzepte der mechanischen, elektrischen, hydraulischen und der Software-Entwicklung über den gesamten Entwicklungsprozess zu unterstützen. Es ist eine Lösung, die im Maschinenentstehungsprozess eine effiziente Vorgehensweise, in Hinblick auf die mechatronischen Anforderungen, ermöglicht. So lernen die Teilnehmer dieses Trainings die verschiedenen Anwendungsfelder des MCD von der Definition und dem Import der System Engineering Modelle aus Teamcenter über die Erstellung von Konzeptmodellen mit vereinfachter Geometrie bis hin zur Implementierung von ECAD Daten im detaillierten Modellaufbau kennen und bedienen

Voraussetzungen

- Grundlagen im Umgang mit dem NX SystemMechatronics Concept Designer

Inhalte

- Allgemeine Einführung
- Grundlagen des Mechatronics Concept Designer
    - MCD im Entwicklungsworkflow
    - Anwendungsprozess des MCD
- Konstruktionsanforderungen definieren
- Funktionsmodell erstellen
- Definition des mechanischen Konzeptes
    - Physikalische Eigenschaften
    - Kinematisches Verhalten
    - Randbedingungen
- Aktuatoren
- Zeitbasiertes Verhalten (Gantt Diagramm)
- Ablaufverhalten
    - Bewegungsprofil
    - Übersetzung
    - Nocken
- Sensoren
- Ereignisbasiertes Verhalten
- Wiederverwendung
- Schnittstellen zu ergänzenden Softwarebereichen (ECAD…)
- Simulation überwachen